Alternativen zu Mailchimp: Die 4 besten DSGVO-konformen E-Mail Marketing Tools in 2022

Alternativen zu Mailchimp: Die 4 besten DSGVO-konformen E-Mail Marketing Tools in 2022
Autor:innen:
Lesedauer:
9
min
Zuletzt aktualisiert:
15.11.2021

Du nutzt für Email-Marketing noch immer Mailchimp oder andere amerikanische Anbieter? Dann solltest du jetzt schleunigst wechseln! Denn das Verwenden von amerikanischen Tools bringt seit einigen Monaten Rechtsrisiken mit sich. Möglich sind dabei nicht nur Abmahnungen sondern auch Bußgelder, ganz zu schweigen von einem massiven Imageverlust. Glücklicherweise gibt es Alternativen, mit denen du dieses Risiko reduzierst. Die 4 besten dieser DSGVO-konformen Alternativen stellen wir dir in diesem Artikel vor:

Warum die Nutzung von Mailchimp grundsätzlich nicht mehr legal ist

Die Hauptdebatte bei Newsletter- und Email-Marketing Tools wie Mailchimp dreht sich um den Schutz der verwendeten Daten von europäischen Verbraucher:innen. Demnach muss laut dem Europäischen Gerichtshof bei der Übertragung von Daten europäischer Verbraucher:innen in ein Drittland ein Schutzniveau gewahrt werden, das dem der DSGVO entspricht. In Bezug auf die USA war dieses Schutzniveau bisher mit dem Datenschutzabkommen “Privacy Shield” garantiert. Dies wurde aber im vergangenen Jahr gekippt und hat nun keine weitere Gültigkeit. Aus diesem Grund verletzen Online-Dienstleistungen, die Verbraucherdaten in den USA verarbeiten, de facto die Datenschutz-Grundverordnung. Dazu gehört auch Mailchimp, was zu Abmahnungen, Bußgeldern und einem massiven Imageschaden bei der Benutzung dieses Newsletter Tools führen kann.

INFO: Es muss sofort reagiert werden. Die Nutzung von amerikanischen Anbietern ist nur mehr unter bestimmten Voraussetzungen zulässig! 

Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es deswegen ratsam, zu einem europäischen Anbieter zu wechseln. Aber auch bei diesen sind gewisse Faktoren zu überprüfen! 

Einerseits muss darauf geachtet werden, dass der europäische Anbieter keine amerikanischen Sub-Dienstleister einsetzt, da dadurch wieder ein DSGVO-Verstoß vorliegen würde. Andererseits ist der alleinige Serverstandort in Europa kein Versprechen darauf, dass amerikanische Behörden keinen Zugriff darauf haben. Unter Berücksichtigung dieser  Informationen haben wir die nachfolgenden europäischen Anbieter selektiert.

Vorab: Unsere Empfehlung

Szenario 1: Du verwendest bisher noch kein Email Marketing Tool

Falls du bisher noch kein Email Marketing Tool verwendest, solltest du in jedem Fall einen europäischen Anbieter auswählen, um unnötige Risiken wie potentielle Abmahnungen und Bußgelder zu vermeiden. Wir zeigen dir, mit welchen Tools du arbeiten kannst! 

Szenario 2: Du verwendest bereits Mailchimp oder einen anderen amerikanische Anbieter

Falls du bisher bspw. Mailchimp verwendest, empfehlen wir dir aus den gleichen Gründen, zu einem DSGVO-konformen Anbieter zu wechseln.

Die besten DSGVO-konformen E-Mail Marketing Tools in 2022

Okay, die Einhaltung der DSGVO-Normen ist wichtig, aber was dabei nicht vergessen werden darf, ist das E-Mail Marketing Tool selbst. Hier zeigen wir dir zunächst, was ein gutes E-Mail-Marketing-Tool können muss!

Im Voraus muss angemerkt werden, dass sich die konkreten Anforderungen an E-Mail-Marketing-Tools abhängig von ihrer gewünschten Nutzungsweise unterscheiden. Folgende Funktionen sollten jedoch grundlegend vorausgesetzt werden: 

  • Verwaltung von Empfängerlisten
  • Individualisierung der Empfängeransprache
  • Die zeitlich genaue Planung des Versands
  • Individuelle Gestaltung der E-Mails
  • Responsives Webdesign
  • Überprüfung des Leserverhaltens: Open-Rate & Click-Rate
  • Ausgabe von Analyseergebnissen
  • Daten- und Rechtssicherheit (s. DSGVO) 
  • Schnittstellen zu anderen Angeboten wie WordPress, Zapier oder Salesforce

MailerLite


MailerLite ist ein Dienstleister von verschiedenen Marketing Tools aus Litauen, dessen Server und Subverarbeiter alle innerhalb von Europa sind. Die DSGVO-Konformität des Tools ist damit gegeben und ein dauerhafter Anspruch des Unternehmens, wie die DSGVO Erklärung von MailerLite deutlich macht.

MailerLite bietet ein breites Spektrum an Dienstleistungen an:

  • Email Marketing Kampagnen
  • Marketing Automationen
  • Landingpages und Webseiten
  • Kampagnen Berichte und Analytics
  • Support und Integrationen

MailerLite bietet einen 14-tägigen Testzeitraum an, innerhalb dessen alle Premium Funktionen des Marketing Tools kostenlos ausprobiert werden können. Danach richtet sich der Preis individuell nach der Anzahl der Abonnenten, die mit MailerLite angeschrieben werden sollen. Für unter 1000 Abonnenten bietet MailerLite dauerhaft eine kostenlose Version an, die allerdings auf kumuliert 12.000 monatliche Email Aussendungen limitiert ist.

Diese kostenlose Version enthält dauerhaft folgende Services:

Support

  • Basis Support per Email
  • Tutorials per Video
  • Schriftliche Blogbeiträge und FAQs

Email Marketing Kampagnen

  • Einfacher Drag & Drop Editor
  • Eingebauter Dateimanager
  • Angepasst an mobile Endgeräte
  • A/B Tests

Landingpages und Webseiten

  • Kostenlose Webseite
  • Kostenlose 5 Landingpages
  • Unbegrenzte Webseitenbesucher
  • Anpassbarer Webseiten Templates

Kampagnen Berichte und Analytics

  • Email Kampagnen Berichte
  • Umfragen

Integrationen

  • Liste unzähliger Integrationen
  • Freigabe durch API

Die Premium Version enthält darüber hinaus, neben der Erhöhung der Anzahl der erreichbaren Abonnenten, folgende Funktionen:

  • 24/7 Live Support per Chat
  • Entfernen des MailerLite Wasserzeichens
  • HTML Bearbeitungsmodus
  • Templates für Newsletter
  • Frei wählbare Domain Adresse
  • Automatisches Neusenden von Emails
  • Daten über die Klick-Karte auf der Webseite
  • Eigenes Erstellen von Templates
  • A/B Split Testing


Fazit

MailerLite ist ein starkes Tool, das über reines Email Marketing hinausgeht und sogar Webseiten und Landingpages in seinem Portfolio hat. Besonders überzeugend ist der hohe Funktionsumfang in der kostenlosen Version und die flexibel anpassbare Preisgestaltung, ganz nach dem Motto “pay as you grow”. Wegen den europäischen Server- und Subverarbeiterstandorte, dem Preis-Leistungsverhältnis und den guten Einstiegsmöglichkeiten gibt es von uns eine klare Empfehlung von MailerLite an alle Selbstständigen, kleinen Agenturen aber auch schnell wachsenden Unternehmen. Das Testen des Marketing Tools lohnt sich auf jeden Fall!

Jetzt zu MailerLite

CleverReach


CleverReach ist ein auf Email Newsletter spezialisierter Marketing Dienstleister aus Deutschland mit Servern und Standorten ausschließlich in der EU. Dadurch ist das Tool DSGVO-konform. CleverReach liefert auf seiner Webseite zusätzlich eine DSGVO Erklärung, sowie Anleitungen und Tipps zum Einhalten sämtlicher rechtlicher Belangen darüber hinaus.

CleverReach bietet klassisches Email Newsletter Marketing an, darunter:

  • Erstellen und Versenden von Newslettern
  • Empfängerverwaltung und CRM
  • Datenschutz und Sicherheit
  • Analysen und Datenberichte
  • Support und Integrationen

CleverReach bietet keinen Testzeitraum an, innerhalb dessen alle Premium Funktionen des Marketing Tools kostenlos ausprobiert werden können. Dafür gibt es jedoch einen kostenfreien Lite Account von CleverReach, mit dem monatlich kostenfrei bis zu 1.000 Emails an bis zu 250 Empfänger gesendet werden können.

Diese kostenlose Version enthält dauerhaft folgende Services:

Support

  • kostenfreier Email Support
  • kostenfreie On Demand Seminare
  • umfangreiches Helpcenter
  • Video-Tutorials

Erstellen und Versenden von Newslettern

  • Newsletter Drag & Drop Editor
  • kostenfreie Newsletter Vorlagen
  • Automatische Anpassung an mobile Endgeräte
  • Personalisierter Newsletter Versand
  • HTML- und Quelltext-Editor
  • Eigene Newslettervorlagen

Empfängerverwaltung und CRM

  • Importfunktion von Empfängerlisten
  • TAGs & Tagging
  • Mehrstufiges Bouncemanagement
  • Daten exportieren

Datenschutz und Sicherheit

  • Höchste Datensicherheit (DSGVO-konform)
  • Sichere Daten- und Serverstandorte (EU)
  • SSL-Verschlüsselung

Integrationen

  • Schnittstellen zu Shop-, CRM- und CMS-Systeme
  • Social Media Integration

Analysen und Datenberichte

  • Basisdaten von Öffnungs- und Klickrate
  • Abmelderaten und Abmeldungen
  • Qualitätsbewertung
  • Conversion-Tracking

Die Premium Version enthält darüber hinaus, neben der Erhöhung der Anzahl der erreichbaren Abonnenten, folgende Funktionen:

  • A/B Testing
  • Automatische Antwortfunktion und Follow Ups
  • Entfernen des CleverReach Wasserzeichens
  • Kostenfreie Designervorlagen
  • Zeitgesteuerter Versand
  • RSS-Feeds und dynamische Inhalte
  • Unbegrenzte Empfängerlisten
  • Unbegrenzte Automationen
  • Geografische Auswertung
  • Heatmap (Linktracking)
  • Google Analytics Integration
  • Eigene Domain Adresse


Fazit

Wer ein reines Email Newsletter Marketing Tool sucht, ist bei CleverReach richtig, das sich genau darauf spezialisiert hat. Das zeigt sich in zahlreichen technischen Funktionen und Details, die teilweise bei anderen Anbietern nicht zu finden sind. Datensicherheit und DSGVO-Konformität ist hierbei groß geschrieben. Überzeugend ist der hohe Umfang an Funktionen der kostenlosen Lite Version, eine Probephase der Premium Version gibt es leider nicht. Dennoch lohnt sich ein Ausprobieren vor allem für Selbständige, kleine Agenturen und kleine, mittelständische Unternehmen, da ein Ausbau der Abonnentenzahl branchentypisch nach dem “pay as you grow”-Modell flexibel möglich ist.

Jetzt zu CleverReach

SendinBlue


SendinBlue ist ein deutscher Dienstleister dessen Server- und Firmenstandort in Deutschland liegen. Hinsichtlich datenschutzrechtlicher Aspekte stellt dieser Anbieter also grundsätzlich eine gute Lösung dar. Nach eigenen Angaben erfüllt SendinBlue alle Bedingungen, die für DSGVO-konformes E-Mail-Marketing vorausgesetzt werden. Neben der Möglichkeit zum Abschluss eines Vertrags zur Auftragsdatenverarbeitung wirbt der Dienstleister außerdem mit einem TÜV Rheinland-Prüfbericht, welcher die korrekte Umsetzung der technischen und organisatorischen Maßnahmen innerhalb des Unternehmens bestätigt. 

Im Allgemeinen werden folgende Funktionen von SendinBlue angeboten:

  • Marketing & Transaktional
  • Kontakt-Management
  • Marketing Automation 
  • Report
  • Support & Integrationen

Scheinbar stellt SendinBlue keine Trial-Version eines seiner kostenpflichtigen Pakete zur Verfügung. Allerdings gibt es eine Free-Version (0€ / Monat), welche den folgenden Leistungsumfang beinhaltet: 

Marketing & Transaktional: 

  • Responsives E-Mail-Design (intuitiver und responsiver Newsletter-Editor, um E-Mail-Kampagnen zu erstellen), 
  • Vorlagen-Galerie (Anpassung an Designvorlagen, um E-Mails zu erstellen, die zu der individuellen Marke passen), 
  • E-Mail- und SMS-Personalisierung (Personalisieren der Nachrichten mit Informationen der Kontakte), 
  • Chat (Echtzeit-Kommunikation mit Leads und Kund:innen)

Kontakt-Management:

  • Unbegrenzte Kontaktdetails (Importierung einer unbegrenzten Anzahl an Kontakten),
  • Erweiterte Segmentierung (Segmentierungsfunktion, um Kontakte zu suchen, zu speichern und zu verwalten),
  • Personalisierbare Anmeldeformulare 
  • CRM (Organisation der Teamarbeit und Tracking jeder Kundeninteraktion mit eigenem Customer-Relationship-Management-Tool)

Marketing Automation:

  • Workflow-Editor (einfacher und leistungsstarker Editor, um fortgeschrittene Marketing Automation Workflows zu erstellen)
  • Tracking des Benutzerverhaltens (Tracking des Verhaltens von Website-Besucher:innen, um im richtigen Moment überzeugende Botschaften auszulösen)
  • bis zu 2.000 Kontakte

Sonstiges:

  • Echtzeit-Report (Verfolgen von Ergebnissen in Echtzeit) 
  • E-Mail-Support (ein freundliches Customer Support Team steht per E-Mail zur Verfügung)
  • API & Plugins (automatisches Hinzufügen von Kontakten & Versenden von E-Mails und mehr, indem man Integrationen für beliebte Plattformen wie WordPress, Prestashop, Shopify und mehr verwendet)

Neben den zahlreichen Funktionen, die die Free-Version bietet, gibt es noch weitaus mehr hilfreiche Eigenschaften, die von dem breiten Angebotsportfolio von SendinBlue umfasst werden: 

  • A/B-Test
  • Kein tägliches Versandlimit
  • Kein SendinBlue-Logo
  • Versandzeitoptimierung
  • Kostenlose dedizierte IP-Adresse
  • Facebook Ads
  • Landingpage Editor
  • Unbegrenzte Marketing Automation
  • Reporting für Region und Endgerät
  • Heatmap-Report
  • Erweiterte Öffnungs- und Klick-Statistiken
  • Telefon-Support
  • ersönlicher Account Manager
  • Multi User Management (bis zu 100 Benutzer) 

Natürlich kostet alles sein Geld - die zusätzlichen Funktionen können im Rahmen verschiedener Erweiterungspakete (Lite | Premium | Enterprise) dazugebucht werden. 

Im folgenden sind die verschiedenen Pakete samt ihrer Kerninhalte grafisch dargestellt. Das Lite-Paket umfasst ein Versandlimit von 10.000 E-Mails (19€ p.M.) bis 100.000 E-Mails (69€ p.M.) pro Tag. Bei dem Premium-Paket kann man zwischen 20.000 E-Mails (49€ p.M.) und max. 1 Mio E-Mails (499€ p.M.) pro Tag versenden. Auf Anfrage hin kann man sich ein individuelles Enterprise-Paket zusammenstellen lassen, welches einen persönlichen Account und Customer Success Manager beinhaltet. 


Fazit:

Zusammenfassend lässt sich bei dem Angebot von SendinBlue festhalten, dass es eine sehr große Auswahl an Services gibt, wobei für jede:n sowohl in inhaltlicher als auch in preislicher Hinsicht etwas dabei ist. Attraktiv sind vor allem die kostenlose Free-Version, sowie der persönliche Account bzw. Customer Success Manager für gehobene Ansprüche.

Jetzt zu Sendinblue

RapidMail


Rapidmail ist ein deutscher Newsletter-Tool-Anbieter, dessen Server- und Firmenstandort in Deutschland liegt und der somit den Grundvoraussetzungen für DSGVO-konformes E-Mail-Marketing gerecht wird. In Bezug auf Datenschutz und Sicherheit wird explizit darauf hingewiesen, dass ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung kostenlos abgeschlossen werden kann. Zudem wirbt das Freiburger Unternehmen damit, dass es aufgrund seiner zehnjährigen Expertise datenschutzbezogene Aspekte bereits vor der DSGVO für wichtig empfunden hat.

Mit rapidmail kann man kostenlos starten, um alle Funktionen auszuprobieren bzw. sich testhalber selbst E-Mails zu senden. Sobald Zahlungsdaten hinterlegt werden, wird rapidmail vollständig freigeschalten und die Absenderadresse lässt sich konfigurieren. Folgende Inhalte zählen zu den Kernfunktionen von Rapidmail: 

Newsletter gestalten:

  • Intuitiver Drag & Drop-Editor
  • Über 250 Design-Vorlagen
  • Über 880.000 kostenlose Bilder (hochwertige und frei verwendbare Bilder stehen direkt im Editor zur Verfügung.)
  • Responsive Darstellung
  • Personalisierte Newsletter
  • 1-Klick-Produktübernahme (Einbinden von Shop-Artikeln per Mausklick)
  • Darstellungstests (Vorschau für verschiedene Endgeräte)
  • HTML-Upload (Verwenden eigener Vorlagen) 
  • Preheader nutzen (Ergänzung der Betreffzeile lässt sich individualisieren!!) 

Newsletter versenden:

  • Whitelisting (Zustellung bei vielen großen Providern ohne SPAM-Prüfung)
  • Follow-up Mailings
  • Marketing Automation (Automatisieren von Willkommens-Mailings, Geburtstagsgrüßen oder Kunden-Reaktivierungen)
  • Zeitgesteuerter Versand
  • A/B-Tests
  • Anhänge versenden (PDF-Broschüren etc.)
  • Bounce-Management (automatisierte Verwaltung von Bounces)
  • Spam-Scoring (Analyse auf Spamverdacht vor Versand)

Empfänger verwalten:

  • Datei-Import
  • Rechtssichere Anmeldeformulare
  • Shop/CRM-Anbindungen
  • DSGVO-konforme Verwaltung
  • Empfänger-Segmentierung
  • CSV-Export
  • Unbegrenzte Empfängerlisten
  • Anmeldeformulare zum Ausdrucken
  • Benachrichtigungen (automatische Information über An- und Abmeldungen)

Newsletter auswerten:

  • Übersichtliches Dashboard (KPIs wie Öffnungen, Klicks, Abmeldungen und Bounces auf einen Blick)
  • Echtzeit-Tracking
  • Auswertungen im Team teilen
  • Klickmaps (welche Links waren erfolgreich?)
  • Geolocating (Auswertung nach Herkunft bzw Ländern der Empfänger:innen) 
  • Auswertung nach Endgeräten
  • Aktivitätsverlauf (Ansicht der KPIs auf einer Zeitachse)
  • Google Analytics-Integration (Möglichkeit zu noch weitreichenderer Analyse)

Sonstiges:

  • Effizientes Arbeiten im Team (rapidmail Benutzerverwaltung)
  • Optionale Übernahme des Versands von Transaktionsmails (Bestell- & Versandbestätigungen, Rechnungen etc.) 
  • Telefonischer Support (kostenlos & persönlich)
  • Exzellente Zustellbarkeit (DKIM- & SPF-Authentifizierung)

Das wirklich coole an rapidmail ist, dass man in allen Tarifen dieselben Funktionen (sprich den vollen Funktionsumfang) behält. Lediglich die Anzahl der Empfänger:innen lässt sich je nach Tarif erhöhen bzw. verringern. Außerdem erwähnenswert: das Angebot einer unverbindlichen Flat für den einmaligen Versand von 250 E-Mails (einmalig 16€). Nachfolgend eine Grafik, die die verschiedenen Tarife visualisiert: 


Man sieht, dass die Preise (Flatrate = 9€ p.M. | E-Mail Abo = 46,55€ p.M.) allgemein sehr gering sind. Allerdings gibt es für die monatlichen Pakete keine Möglichkeit zur jährlichen Zahlung (welche meist geringer ausfällt). Ebenfalls anzumerken ist, dass rapidmail “nur” einen maximalen Versand von bis zu 2.500 E-Mails zulässt. Für klein- und mittelgroße Unternehmen sollte das aber problemlos ausreichen! Ein zusätzlicher Tipp: der Versand an max. 10 Empfänger ist immer kostenlos. 

Fazit:

Rapidmail bietet ein weites Portfolio an Funktionen an, die in jedem Tarif nutzbar sind. Die Anzahl des maximalen Versands ist jedoch relativ gering. Dadurch ist rapidmail besonders praktisch für kleinere Unternehmen mit weniger Empfänger:innen, die dennoch hochprofessionelles E-Mail-Marketing betreiben wollen. In Bezugnahme auf sämtliche vorherige Testmöglichkeiten und Flexibilität bei der Tarifwahl ist der Anbieter sehr zu empfehlen! 

Jetzt zu RapidMail

Du hast das perfekte Tool für dich ausgewählt? Und jetzt?

Sobald Du das für dich richtige Tool gewählt hast, gibt es noch weitere Punkte, die für einen DSGVO-konformen Newsletter essentiell sind. Dafür stellen wir dir im Folgenden eine kurze Checkliste zur Verfügung, die du vor dem Aussenden deines Newsletters abhaken solltest.

Folgende Schritte solltest du beachten:

  1. Der Abschluss eines DSGVO-konformen Vertrages zur Auftragsdatenverarbeitung mit dem bevorzugten Anbieter
  1. Anmeldeformular: nur die E-Mail-Adresse gilt als Pflichtfeld, der Rest (Name etc.) ist freiwillig
  1. Anmeldeformular: Integration einer DSGVO-Checkbox; dieses Feld muss bestätigt werden
  1. Anmeldeformular: Double-Opt-In → Der/Die Nutzer:in muss das Abonnement erneut bestätigen (E-Mail mit der Bitte um Bestätigung des Abonnements)
  1. Hinzufügen einer Datenschutzerklärung: Zweck, Widerrufsmöglichkeit, Speicherdauer & -ort (https://www.e-recht24.de/muster-datenschutzerklaerung.html)
  1. Abmeldelink nach dem Single-Opt-out-Prinzip 

Wir hoffen, dass wir dir mit unserem Beitrag einen guten Überblick über die Relevanz von DSGVO-konformen E-Mail-Marketing verschaffen konnten und wünschen Dir viel Erfolg zu der Erreichung deiner Ziele! Kontaktiere uns gerne bei weiteren Fragen. Wir freuen uns darauf, dich bei der Auswahl und Einrichtung deines Email-Marketing-Newsletters unterstützen zu dürfen!

P.S: Teile diesen Beitrag gerne mit einem Freund oder einer Freundin, der oder die auch über die Verwendung DSGVO-konformer Newsletter-Marketing-Tools aufgeklärt werden sollte!

Download File

Über uns?

Wir bei Momentum verstehen uns nicht als übliche Web Design Agentur, sondern als Ihr persönlicher und langfristiger Partner für Ihren Webauftritt. Wir bieten Ihnen Konzeption, Design, Entwicklung und Betreuung - somit alles aus einer Hand. Mit unserem innovativen Ansatz Website as a Service, kurz WaaS, begleiten wir Ihren Webauftritt langfristig und sorgen für die Aktualität, die Sicherheit und die Sichtbarkeit Ihrer Homepage im Netz.

Schreiben Sie uns: wolfgang@wearemomentum.at

Rufen Sie uns an: +4369918369196

Kontaktieren
sie Uns