Die digitale Apotheke: Mag. Wenkoff im Interview

Die digitale Apotheke: Mag. Wenkoff im Interview
Autor:
Philip Farbmacher
Lesedauer:
5
min
Zuletzt aktualisiert:
28.5.2020

"Ein attraktiver Onlineauftritt ist heute unverzichtbarer Bestandteil des Marketings einer Apotheke. Dieser muss aber auch dauernd betreut und gewartet werden. Er kann nicht statisch einmal, wie eine Visitenkarte, erstellt und dann nicht mehr verändert werden."

Momentum: Liebe Frau Magister, vielen Dank, dass Sie sich in diesen turbulenten Zeiten, trotzdem die Zeit nehmen, um mit uns ein Gespräch zu führen. Wie geht es Ihnen und Ihrem Betrieb mit der Situation?

Mag. Wenkoff: "Wie überall, ist alles anders als gewohnt, es ist sehr vieles neu zu organisieren und laufend umzugestalten. Dabei sind die digitalen Medien, wie Email, Facebook, WhatsApp und berufsspezifisch die ELGA im Moment auch sehr hilfreich. Wir haben unser Team geteilt und arbeiten jetzt dadurch Kurzarbeit, auch wenn wir in der gesamten Öffnungszeit für unsere Kunden da sind. Da wir jetzt auch ein Gratis-Lieferservice eingerichtet haben für Menschen, die in Quarantäne sind oder einer Risikogruppe angehören, ist uns die Hilfe der Technik besonders willkommen."


Momentum: Sie haben das Apotheken-Netzwerk Team Santé aufgebaut, was eine vorausschauende Idee war und ist - gratulation an dieser Stelle zu dieser tollen Leistung. Erzählen Sie uns etwas mehr über Ihr Netzwerk und was Sie und Ihre Apotheken ausmacht.

Mag. Wenkoff: "Wir waren damals neun österreichische Apotheker, die sich  2008 unter dieser Marke formierten, als Reaktion auf die  geplante Liberalisierung des geschützten heimischen Apotheken-Marktes durch die EU. Die Gründung des Franchise Unternehmens Team Santé hatte vor diesem Hintergrund die Idee künftigen Partnern Wettbewerbsvorteile zu verschaffen und damit ihre Marktposition zu stärken. Gleichzeitig stellen wir uns dadurch den gesteigerten Kundenbedürfnissen in einer sich rasend schnell entwickelnden digitalen Welt und bieten ständig optimierte Serviceleistungen für unsere Kunden und zu diesem Zweck ein gemeinsames erprobtes und bewährtes Training, sowie viele bereits bewährte Marketingtools an."


Momentum: Nun lassen Sie uns zum Kernthema unseres Interviews kommen. Die Digitalisierung wird in vielen Branchen immer wichtiger und ist in vielen Fällen schon ein Erfolgsfaktor - auch für KMUs. Aus Ihrer Sicht, wie wichtig ist es, für Apotheken, die Digitalisierung aktiv anzugehen, und zum Beispiel als ersten Schritt, einen attraktiven Online-Auftritt zu schaffen?

Mag. Wenkoff: "Ein attraktiver Online-Auftritt ist heute unverzichtbarer Bestandteil des Marketings einer Apotheke. Dieser muss aber auch dauernd betreut und gewartet werden. Er kann nicht statisch einmal, wie eine Visitenkarte, erstellt und dann nicht mehr verändert werden. Da ist in erster Linie eine gute Webseite zu erstellen - vor allem auch für die Rekrutierung von geeigneten Mitarbeitern, aber auch für eine gute, übersichtliche Information für Geschäftspartner und Kunden. In weiterer Folge müssen wir auch in der Apotheke die „sozialen Medien“ vermehrt nutzen – einen eigenen Facebook Fahrplan erstellen und geeignete Mitarbeiter auswählen, die diesen bespielen können, sowie einen Partner, der es versteht die Platzierungen erfolgreich zu gestalten. Dazu gibt es eine ganze Reihe von Techniken, die erst erlernt werden müssen. Auch eine laufende Pflege der Kundenkartei unter Beachtung aller Auflagen des Datenschutzes gelingt einem einzelnen Apotheker nicht immer ganz leicht, ist aber notwendig für Mailings, Newsletters und andere Infos, die den interessierten Kunden am Laufenden halten sollen."

Momentum: Als Anschluss an die obige Frage, interessiert uns, welche Maßnahmen Sie schon im Rahmen der Digitalisierung und der Verbesserung des Online-Auftritts in Angriff genommen haben?

Mag. Wenkoff: "Ich bin durch meine Partnerschaft in unserer Team Santé Gruppe bestens versorgt und erhalte laufenden Support von außenstehenden Experten, die den Online-Auftritt meiner Apotheke sehr gut unterstützen. Ich bin, wie wahrscheinlich einige meiner Kollegen, kein Experte in Sachen digitaler Medien, aber ich kann den Tipp geben, dass Apotheken als Handelsunternehmen und auch als wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems unseres Landes mit der laufenden Digitalisierung unbedingt Schritt halten müssen. Die Zusammenarbeit mit einem verlässlichen Partner, der sich laufend, statt nur einmalig zum Aufbau, um den Online-Auftritt kümmert, kann ich sehr empfehlen."

Momentum: Aus aktuellem Anlass kommen wir natürlich nicht ohne eine Frage zum Coronavirus aus. Viele Experten, halten es für wahrscheinlich, dass die Maßnahmen und Auswirkungen im Rahmen des Virus, dazu führen, dass die Digitalisierung an Fahrt aufnimmt. Wie würden Sie das für die Apotheken-Branche einschätzen? 

Mag. Wenkoff: "Dem stimme ich zu 100% zu. Ich glaube, dass wir durch diese Krise einen gewaltigen Digitalisierungs-Schub erfahren, gerade in der Apotheke. Die aktuelle schnelle Einführung des Elga-Rezeptes -auch wenn noch am Anfang seiner Entwicklung und verbesserungsbedürftig - ist ein Beispiel für die Notwendigkeit immer agil zu sein und schnell auf neue Umstände reagieren zu können. Ein gut funktionierender digitaler Auftritt ist dafür eine grundlegende Voraussetzung einer jeden Apotheke in diesem Land."

Momentum: Als letzte Frage, würden wir gerne wissen, welchen Tipp Sie Apotheken in Österreich in Sachen Digitalisierung mitgeben würden?

Mag. Wenkoff: "Was die Digitalisierung angeht, bin ich natürlich keine Frau vom Fach, aber es ist unumstritten, dass wir mit den Veränderungen, die laufend passieren Schritt halten müssen. Damit will ich auch sagen, dass wir Partner oder Dienstleister, wie zum Beispiel Ihr Unternehmen, benötigen, die uns Apotheker da unterstützen, wo wir keine absoluten Experten sind - also vor allem was den Online-Auftritt und die Nutzung digitaler Hilfsmittel allgemein angeht. Ich bin durch meine Partnerschaft bei Team Santé nicht nur bestens unterstützt und immer auf dem Laufenden gehalten, sondern durch die einschlägige digitale Expertise unserer Partner, oft auch den anderen einen Schritt voraus!"

Über uns?

Wir bei Momentum verstehen uns nicht als übliche Web Design Agentur, sondern als Ihr persönlicher und langfristiger Partner für Ihren Webauftritt. Wir bieten Ihnen Konzeption, Design, Entwicklung und Betreuung - somit alles aus einer Hand. Mit unserem innovativen Ansatz Website as a Service, kurz WaaS, begleiten wir Ihren Webauftritt langfristig und sorgen für die Aktualität, die Sicherheit und die Sichtbarkeit Ihrer Homepage im Netz.

Schreiben Sie uns: wolfgang@wearemomentum.at

Rufen Sie uns an: +4369918369196