Die besten Digitalisierungs-Förderungen in Österreich (und wie Sie diese beantragen)

Die besten Digitalisierungs-Förderungen in Österreich (und wie Sie diese beantragen)
Autor:innen:
Lesedauer:
10
min
Zuletzt aktualisiert:
14.5.2021

Digitalisierung wird immer wichtiger und wichtiger. Teilweise ist es der einzige Ausweg oder die einzige Option - speziell in Zeiten der Covid-19 Pandemie. Dies spiegelt sich auch im Förderangebot der Österreichischen Regierung wieder. Förderungen für Digitalisierung werden ins Leben gerufen, erneuert, verbessert oder adaptiert. Es besteht eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten für Österreichische Unternehmen, die eine große Hilfe sein können, um Kosten zu decken oder Investitionen zu tätigen. Oft kann es bei den verschiedenen Förderstellen und Arten der Förderungen etwas unübersichtlich werden. Um Sie bei Ihren Digitalisierungsprojekten bestmöglich zu unterstützen, haben wir für Sie alle Förderungen für Unternehmen im Bereich Digitalisierung recherchiert und zusammengefasst.

Folgend finden Sie einen strukturierten Überblick zu den bundesweiten Förderungen, sowie den Förderungen in Tirol und Wien. Die Auflistung für Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg, die Steiermark, Kärnten, Vorarlberg und Burgenland folgt in Kürze. 

Tipp: Speichern Sie sich diesen Beitrag auf Ihre Favoriten - er wird von uns laufend aktualisiert. Fortsetzung folgt!

Haben Sie etwas Passendes gefunden? Unsicher, ob für Sie was dabei ist oder ob Sie antragsberechtigt sind? Fragen kost’ nix! Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht an office@wearemomentum.at und wir melden uns verlässlich und umgehend bei Ihnen.


Inhaltsverzeichnis

Österreichweite Förderungen

Förderungen in Tirol

Förderungen in Wien



Österreichweite Förderungen


Zu bundesweiten Förderungen informiert die Wirtschaftskammer Österreich durch Ihren Service “Förderungen finden”. Hier können Sie systematisch nach allen Wirtschaftsförderungen bundesweit, als auch in den einzelnen Bundesländern nach Themenschwerpunkten, Branche, Standort oder Förderart suchen.  


Im Folgenden finden Sie einen Überblick über alle aktuellen bundesweiten Förderungen für Unternehmen im Bereich Digitalisierung.


NEU: AWS Digitalisierung: KMU.E-Commerce (Achtung: Fördermittel für gewöhnlich schnell ausgeschöpft)


WER wird gefördert: ein gewerbliches Unternehmen oder Unternehmen, die einen verkammerten oder nicht verkammerten freien Beruf selbständig ausüben, KMU-Betriebe (Kleinst-, Klein- und mittelständische Unternehmen), Unternehmen, die über einen Sitz oder eine Betriebsstätte in Österreich verfügen

WAS wird gefördert: 

Die Umsetzung von E-Commerce-Projekten durch aktivierungspflichtige Neuinvestitionen sowie damit in Zusammenhang stehende Leistungen externer Anbieter (z. B. Programmiertätigkeiten), wie zum Beispiel:

  • Aufbau von professioneller Internetpräsenz zur Vermarktung und Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen, einschließlich Buchungsplattformen
  • Einführung und Ausbau von Online-Shops sowie Nutzung von Auktions- Verkaufs- oder Dienstleistungsplattformen, Social Media Tools, Website-Monitoring und Content-Marketing
  • Einrichtung und Optimierung von Onlineshops im Hinblick auf M-Commerce und deren Nutzerfreundlichkeit
  • Unterstützung bei E-Commerce-Geschäftsprozessen (Warenbereitstellung, Logistik, Zahlungsverfahren, Customer-Relationship-Management)
  • IT-Security, Schutz vor Cyberattacken bei E-Commerce-Lösungen
  • Einrichtung bzw. Verwendung von am Markt verfügbaren E-Commerce-Gütezeichen


WIEVIEL wird gefördert:

  • 20 % der förderbaren (die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €3.000 und dürfen maximal €60.000 betragen)
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: Ab 19.03.2021 bis 31.10.2021 (Achtung: Es wird erwartet, dass Fördermittel vorher ausgeschöpft sein werden)


Hier geht’s zur Förderung!


AWS Investitionsprämie (Achtung: Einreichfrist endet vorläufig mit 28.02.2021)

WER wird gefördert: Alle Unternehmen, die über einen Sitz und / oder eine Betriebsstätte in Österreich verfügen und rechtmäßig im eigenen Namen und auf eigene Rechnung betrieben werden (alle Branchen, alle Unternehmensgrößen)

WAS wird gefördert: 

  • Materielle und immaterielle aktivierungspflichtige Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen
  • Digitalisierungsprojekte werden besonders gefördert: E-Commerce, digitale Transformation des Verkaufs- und Vertriebsprozesses, die Einführung und Weiterentwicklung von digitalen B2B- oder B2C-Anwendungen oder Umsetzung von innovativen und datenbasierten Online-Strategien, Aufbau von professioneller Internetpräsenz und Buchungsplattformen


WIEVIEL wird gefördert:

  • 7 % der förderfähigen Investitionen (die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €5.000 betragen)
  • 14 % bei Investitionen im Bereich Digitalisierung (die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €5.000 betragen)
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: bis zum 28.02.2021


Hier geht’s zur Förderung!



KMU Digital 2.0 (Achtung: momentan ausgeschöpft; nächste Runde wahrscheinlich)


WER wird gefördert: Österreichische Kleinunternehmen und KMUs

WAS wird gefördert: 

  • Kosten für die Analyse und Beratung zu Digitalisierungsprojekten
  • Kosten für die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten


WIEVIEL wird gefördert:

  • Bis zu €5.200 für die Analyse und Beratung zu Digitalisierungsprojekten
  • Bis zu €5.000 für die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: 23.10.2019 bis 30.09.2021


Hier geht’s zur Förderung!



AWS Digitalisierung


WER wird gefördert: Unternehmen aus dem Bereich der Sachgüterproduktion oder produktionsnahen Dienstleistungen, sowie in der Sonderkondition "Digitalisierung Tirol" alle Branchen


WAS wird gefördert: 

  • Kosten für die Digitalisierung von Unternehmensprozessen und Aufbau digitaler Geschäftsmodelle
  • Insbesondere Personalkosten, Ausbildungskosten, Sachkosten, Drittkosten, wie z.B. Software-Entwicklung


WIEVIEL wird gefördert:

  • Bis zu €500.000 für Digitalisierungsprojekte 
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: laufend


Hier geht’s zur Förderung!



Förderungen in Tirol

 

Das Land Tirol informiert auf seiner Homepage tirol.gv.at im Bereich Förderungen über alle verfügbaren Wirtschaftsförderungsprogramme. Darunter  finden sich auch spezielle Förderungen für Technologie, Innovation und Digitalisierung.


Im Folgenden finden Sie einen Überblick über alle aktuellen Förderungen für Tiroler Unternehmen im Bereich Digitalisierung.



Tiroler Digitalisierungsförderung (Achtung: Antragstellung ab 1. Februar wieder möglich)


WER wird gefördert: Tiroler Unternehmen im Besitz einer aufrechten Gewerbeberechtigung und einem Betriebsbestand von mindestens 5 Jahren (zusätzlich Ausnahmen bei keiner Gewerbeordnung)


WAS wird gefördert: 

  • Planung, Analyse und Konzeption (Modul 1) für Digitalisierungsprojekte
  • Investition in aktivierte Anlagen (Modul 2) für Digitalisierungsprojekte
  • Schulungs- und Qualifikationsmaßnahmen (Modul 3) für Digitalisierungsprojekte


WIEVIEL wird gefördert:

  • Modul 1: bis zu 50 % der förderbaren Kosten (bis zu maximal  €50.000; die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €10.000 betragen)
  • Modul 2: 10 % bis 20 % der förderbaren Kosten (bis zu maximal €75.000; die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €50.000 betragen)
  • Modul 3: bis zu 50 % der förderbaren Kosten (bis zu maximal €25.000; die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €10.000 betragen)
  • Insgesamt maximal €150.000 für alle 3 Module 
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: Laufend


Hier geht’s zur Förderung!



digital.tirol - KMU Förderung


WER wird gefördert: Kleinstunternehmen und kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft mit Unternehmensstandort in Tirol und aufrechter Gewerbeberechtigung (zusätzlich Ausnahmen bei keiner Gewerbeordnung)


WAS wird gefördert: 

  • Planung, Konzipierung und Vorbereitung von Digitalisierungsvorhaben
  • Umsetzungsinvestitionen in Soft- und Hardware, wie zum Beispiel, ERP-Systeme, technische Schnittstellen und Anbindungen, digitale Kommunikationssysteme, und komplexere E-Commerce Lösungen


WIEVIEL wird gefördert:

  • Planung: bis zu 50 % der förderbaren Kosten (die förderbaren Projektkosten müssen mindestens € 1.000 betragen; die Höchstbemessungsgrundlage liegt bei € 10.000)
  • Umsetzung: 10 % bis 20 % der förderbaren Kosten (die förderbaren Projektkosten müssen mindestens € 10.000 betragen; die Höchstbemessungsgrundlage liegt bei € 100.000)
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: Laufend


Hier geht’s zur Förderung!



Leuchtturmprojekte im Bereich Digitalisierung


WER wird gefördert: Privatpersonen, Einzelunternehmen, eingetragene Personen- und Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, Vereine, Zweckverbände, Gemeinden, Gemeindeverbände, Tourismusverbände und Hochschulen mit Sitz im Bundesland Tirol 


WAS wird gefördert: Leuchtturmprojekte im Bereich der digitalen Transformation - also einmalige Vorhaben im Kontext der Digitalisierung, welche besondere Bedeutung für eine konkrete Region haben oder darüber hinaus einen überregionalen Anspruch aufweisen und einen positiven Einfluss auf die Entwicklung des Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensraumes Tirol haben


WIEVIEL wird gefördert:

  • Bis zu 100% der förderbaren Kosten (Für Unternehmen ist der Förderungssatz mit 30% beschränkt; max. Förderungsbemessungsgrundlage ist €500.000) 
  • Die Maximalförderung pro Projekt liegt bei €200.000
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: Laufend


Hier geht’s zur Förderung!



Tiroler Beratungsförderung


WER wird gefördert: Alle Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft unabhängig von ihrer Unternehmensgröße, die im Besitz einer aufrechten Gewerbeberechtigung sind (zusätzlich Ausnahmen bei keiner Gewerbeordnung)


WAS wird gefördert: Externe Beratungsleistungen unter anderem wie: Unternehmensberatung, Innovations- und Technologieberatung, Digitalisierung, Coronavirus (COVID-19) bedingte betriebswirtschaftliche Beratung


WIEVIEL wird gefördert:

  • Max. 50% bis 80% der förderbaren Kosten abhängig von den Schwerpunkten der Beratungsleistungen
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: Laufend


Hier geht’s zur Förderung!



Förderung von Homeoffice-Arbeitsplätzen


WER wird gefördert: Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft im Besitz einer aufrechten Gewerbeberechtigung (zusätzlich Ausnahmen bei keiner Gewerbeordnung)


WAS wird gefördert: 

  • Beratungsleistungen zur Konzeption sowie zur hard- und softwaremäßigen Ausstattung des Homeoffice-Arbeitsplatzes
  • Die Anschaffung von Software zur IT-technischen Einrichtung des Homeoffice-Arbeitsplatzes
  • Die Anschaffung von Hardware zur IT-technischen Einrichtung des Homeoffice-Arbeitsplatzes


WIEVIEL wird gefördert:

  • Max. 50% der förderbaren Kosten für Beratungsleistungen und Software
  • Max. 30% der förderbaren Kosten für Hardware (Einmalzuschuss pro Laptop, Desktop oder Tablet max. € 300)
  • Die Förderungsbemessungsgrundlage ist mit € 5.000 begrenzt


WANN ist der Einreichzeitraum: 30.06.2021


Hier geht’s zur Förderung!


Förderungen in Wien

 

Zu Förderungen in der Bundeshauptstadt Wien informiert die Wirtschaftsagentur Wien über ihr Förderverzeichnis. Hier können Sie wiederum systematisch nach allen Förderungen für Wiener Unternehmen nach Unternehmensart und Themenschwerpunkt suchen.  


Im Folgenden finden Sie einen Überblick über alle aktuellen Förderungen für Wiener Unternehmen im Bereich Digitalisierung.

NEU: Förderung für Ein-Personen-Unternehmen (EPU) (Startet mit 01.04.2021)


WER wird gefördert: Ein-Personen-Unternehmen, die vor dem 01.04.2020 gegründet wurden (max. ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis zum Zeitpunkt der Einreichung)


WAS wird gefördert:

Gefördert werden Projekte, die auf Grund der Corona-Krise auf eine wesentliche Änderung im Unternehmen abzielen und dafür einen plausiblen Lösungsansatz aufzeigen. Dies kann z.B. eine Neuausrichtung oder wesentliche Anpassung des Geschäftsmodells, die Erschließung neuer Kundschaftskreise, die Etablierung neuer Produkte und/oder Dienstleistungen oder die Eröffnung neuer Vertriebswege oder Märkte bedeuten. Insbesondere:

  • Zugekaufte Leistungen
  • Projektbezogene Investitionen
  • Personalkosten


WIEVIEL wird gefördert:

  • 50% der förderbaren Kosten (die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €3.000 betragen; die Fördersumme ist auf max. €7.000 begrenzt)
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: Ab 01.04.2021 bis 31.03.2022


Hier geht’s zur Förderung!


Wien Digital (Achtung: nächste Deadline 28.02.2021)


WER wird gefördert: Kleine und mittlere Unternehmen, die seit mindestens einem Jahr in Wien tätig sind


WAS wird gefördert: Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben oder Ideen zur Optimierung betrieblicher Abläufe, insbesondere Kosten für Hard- und Software sowie für externe Dienstleistungen 


WIEVIEL wird gefördert:

  • 30% der förderbaren Kosten (die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €10.000 und dürfen max. €40.000 betragen)
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: bis zum 31.12.2021 (Achtung: nächste Deadline am 28.02.2021)


Hier geht’s zur Förderung!



Nahversorgung und Digitalisierung


WER wird gefördert: Kleinstbetriebe mit unter 10 Beschäftigten sowie Gründerinnen und Gründer in Wien


WAS wird gefördert: Digitalisierungsmaßnahmen von Nahversorgungsunternehmen, insbesondere Investitionen in Anlagen und Maschinen, bauliche Maßnahmen, Sach- und Materialkosten, immaterielle Anlagegüter, externe Dienstleistungen


WIEVIEL wird gefördert:

  • 50% der Kosten für Digitalisierungsmaßnahmen (die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €5.000 betragen; max. Fördersumme pro Jahr: €10.000)
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: bis zum 31.12.2021


Hier geht’s zur Förderung!



Creative_to market


WER wird gefördert: Jungunternehmen, kleine, mittlere und große Unternehmen in Wien


WAS wird gefördert: (Digitale) Marketing- und Vertriebsmaßnahmen bestehender Unternehmen der Kreativbranche, insbesondere Personalkosten, zugekaufte Leistungen, Beratungskosten, Qualifizierungskosten, Reisekosten


WIEVIEL wird gefördert:

  • 50% der Kosten für (digitale) Marketing- und Vertriebsmaßnahmen (die förderbaren Projektkosten müssen mindestens €5.000 betragen; max. Fördersumme: €50.000)
  • (!) Frauenbonus: €2.000
  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss


WANN ist der Einreichzeitraum: bis 31.12.2022 (Achtung: nächste Deadline am 31.03.2021)


Hier geht’s zur Förderung!


Haben Sie etwas Passendes gefunden? Unsicher, ob für Sie was dabei ist oder ob Sie antragsberechtigt sind? Fragen kost’ nix! Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht an office@wearemomentum.at und wir melden uns verlässlich und umgehend bei Ihnen.


Download File

Über uns?

Wir bei Momentum verstehen uns nicht als übliche Web Design Agentur, sondern als Ihr persönlicher und langfristiger Partner für Ihren Webauftritt. Wir bieten Ihnen Konzeption, Design, Entwicklung und Betreuung - somit alles aus einer Hand. Mit unserem innovativen Ansatz Website as a Service, kurz WaaS, begleiten wir Ihren Webauftritt langfristig und sorgen für die Aktualität, die Sicherheit und die Sichtbarkeit Ihrer Homepage im Netz.

Schreiben Sie uns: wolfgang@wearemomentum.at

Rufen Sie uns an: +4369918369196